Aktuelles

"Ganz und gar im gegenwärtigen Moment zu sein, gelingt mir nicht immer.

Wenn es  passiert, dann bin ich berührt und spüre die Tiefe des Lebens."

Auf dieser Seite möchte ich übr aktuelle Projekte informieren und wer interesse hat, mir auf meinem Blog zu folgen, wird dort ab und zu persönliche Statemnts und Berichte finden. Habt Spaß dabei und wenn ihr Fragen und Anregungen habt, schreibt gern!

April 2021

Eine besonder Zeit erfordert es, neue Wege zu beschreiten und die aktuelle Krise als Herausforderung zu nutzen. So habe ich seit der Absage aller Weihnachts- und Winterinszenierungen meinen Fokus darauf gelegt, Projekte anzugehen, die mehr Recherchen benötigen und sich Visionär mit neuen künstlerischen Objekten beschäftigen, die meinem Ensemble VoLA Stage Art artistisch, tänzerisch, choreographisch dazu dienen können, neue Stücke zu kreiieren. Die Zeit des Homeoffices, des Abstand haltens und des Allein seins, habe ich entweder online oder live mit Tests, Mundschutz und Distanz zusammen mit Partnern, Künstlern und Experten aus Wissenschaft und Technik genutz, das Projekt TETRAEDER 2.0 (Arbeitstitel) voran zu bringen.

Ich habe mich konzeptionell, inhaltlich und choreographisch mit dem platonischen Körper TETRAEDER beschäftigen. Ich habe betrachten, wie das TETRAEDER die Themen Mensch, Technik und Natur verbindet. Ich habe Recherchen in Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, in Architektur und Kunst angestellt und Expertenbefragungen durchgeführt.

Bevor ich auf die einzelnen Phasen der Recherche-Arbeiten eingehe. erläutere ich, was mich dazu bewegte, gerade das Tetraeder als Objekt für Bühnenperformances zu verwenden.

Als erstes fasziniert mich, was bei der Betrachtung dieses einfachen platonischen Körpers in Bewegung passiert. In meiner Wahrnehmung wechselte ein Tetraeder die Form von einem Dreieck über ein Viereck/Trapez zurück zu einem Dreieck und es ist manchmal schwer, das Konstrukt in seiner Gänze zu verstehen.

IMG_3647_edited.jpg
IMG_3646.JPG

Das hat etwas magisches und ist so kunstvoll.

Ein weiterer Aspekt ist die Verbindung zu den unterschiedlichen Gebieten von Chemie über Physik, Geometrie bis hin zu Geisteswissenschaften und Kunst. Ein Kohlenstoffatom ist von vier anderen Atomen umgeben. In der höchsten Symmetrie entsteht dadurch ein Tetraeder. Es ist der Grundbaustein allen Lebens. Gleichzeitig begegnet uns die Tetraeder-Form auf kleinster, molekularer Ebene als Strukturmotiv von Kunststoffen oder auf der Makroebene in der Architektur. So etwa in den Stahlkonstruktionen von Max Mengeringhausen, der geodätischen Kuppel von Richard Buckminster Fuller oder in den Flugobjekten von Alexander Graham.

Und mit all dem und der Kooperation mit dem französischen Windkünstler Ramlal Tien, der mir als Designer und Berater zur Seite stand, entstand für mich eine wundersame Reise in faszinierende wissenschaftliche, architektonische und  philosophische Bereiche. Dies alles lieferte viel Stoff für die inhaltliche Auseinandersetzung.

Ich bin in folgenden Schritten an die Recherche und der Realisierung dieses Projektes gegangen:

Phase 1 - tiefere Recherchen zum Tetraeder, Ideen-Sammlung, Experten finden,

Phase 2 - Expertenbefragung, Gespräche, Austausch

Phase 3 - Auswertung und konkreten Fokus setzen

Phase 4 - Choreographische Bilder, Skizzen entwickeln und das Tetraeder als Konstrukt in die Realität bringen.

Bild2.png
Bild1.png
IMG_8005.JPG

Am Ende steht nun eine Ideenmappe und choreographische Inszenierungs-Ansätze, die Ausgangspunkt für das Ensemble-Projekt "TETRAEDER 2.0 - Ein artistisches Tanztheaterprojekt auf der Suche nach dem Subjekt menschlicher Existenz" sind. Die Proben beginnen nun mit dem 12-köpfigen Ensemble. Dieses, dieser Recherche anschließende Ensemlble-Projekt, steht unter der Schirmherrschaft von Frau Dr. Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und ist eine Kooperationsprojekt mit der staatlichen Ballettschule und Schule für Artistik Berlin. Es bleibt spannend und demnächst gibt es hier mehr zu erfahrene....

Seite1 BILDgrTest2XXX.png
Seite2 BILDgrTest4XXX.png

Mit großem Bedauern mussten wir nun die schwere Entscheidung treffen, die geplante Veranstaltungsreihe „VoLA im Zelt“ mit der ersten Inszenierung „Stadt der Träume“ auf dem Werderaner Tannenhof abzusagen. Bis zuletzt haben wir daran gearbeitet, das Event auch unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie umzusetzen. Trotz eigens entwickeltem Hygienekonzept, macht der erneute Lockdown die Veranstaltung nun unmöglich.

Bis Ende November haben wir ein Veranstaltungsverbot und da die zukünftige Lage für Dezember nicht absehbar ist, führten uns diese massiven Unsicherheiten dazu, diese traurige Entscheidung zu fällen.


Doch wir lassen uns nicht entmutigen, so entstehen bereits jetzt Pläne und Ideen, die Show eventuell zu Ostern 2021 nachzuholen.
Und auch Weihnachten 2021 ist im Gespräch. Vielleicht entsteht daraus eine Tradition, so die Hoffnungen von uns allen.

November 2020

EinheitsEXPO

Am 04.10.2020 waren wir zur EinheitsEXPO in Potsdam auf dem Alten Markt mit Walk Acts dabei und trugen mit 3 verschiedenen Performance-Blöcken zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Auftraggeber: Wohlthat Entertainment GmbH

 

Darsteller: Leandra Giese, Karla Lorena Mendoza Cabrera, Marie Julie Roehl, Nadja Hawranek, Eduard Anselm, Ciara Fersini, Iris Gonzales Crespo, Carlos Zaspel, John Förster, Jim Förster, Gwenadou Schroeckleloeck, Anett Simmen